Collini Fassade  | 2008
Schriftzug Collini-Zimmermann in Bludesch/Vbg  | Illsand 2, Bludesch/Vbg


Die Verzinkerei Collini-Zimmermann, lokalisiert in Bludesch soll umbenannt werden auf Collini Bludesch. Zwei Fassaden des  Bestandsobjektes der Verzinkerei werden in Richtung Autobahn im Nordwesten und Nordosten des Gebäudes verändert. Der Fassadensektor zwischen Oberkante Fensterband und Traufenkante erhält eine vorgehängte, verzinkte Struktur mit dem Namenszug. Diese gliedert sich in zwei horizontale Befestigungsschienen, die konstruktiv mit den Säulen der Halle verbunden sind. In die Befestigungsschienen werden vorgefertigte Elemente mit L-Winkel leicht geneigt in einem Winkel von 87,8° montiert. Die horizontalen Abstände der L-Winkel betragen 18,5 cm, sind verzinkt und werden im Bereich der NO Fassade  als Beschriftungselement mitverwendet. Im Bereich der NO-Fassade wird die Schrift direkt auf die bestehende Trapezblechfassade aufgebracht. Durch die Lage und Verdrehung der Konstruktion wird der Schriftzug dahinter als Moiré wahrgenommen und verändert je nach Geschwindigkeit des Vorbeifahrens und Position des Blickwinkels sein Erscheinungsbild.

 

Grafik: Reinhard Gassner



Projektdaten
Bauherr:  Collini GmbH
Planung:  Köb&Pollak Architektur
Fotos:  Ignacio Martinez
<  PROJEKTE  >