Frauenwohnprojekt ro*sa  | 2010
Wohnen und Gemeinschaft für Frauen, 1220 Wien  | Anton-Sattler-Gasse 100, 1220 Wien


Das Projekt für 41 Wohnungen und Gemeinschaftsräume wurde von den ArchitektInnen selbst initiiert und über Jahre hindurch partizipativ mit den kommenden Nutzerinnen entwickelt. Es ist als Gemeinschaftswohnprojekt für Frauen mit hohem sozialökonomischem Anspruch geplant und orientiert sich am sozialen Wohnbau des Roten Wiens. In Anlehnung an Beispiele wie etwa das Einküchenhaus wurde ein neues und experimentelles Wohnmodell entwickelt, das Frauen aus unterschiedlichen sozialen Hintergründen ein selbstständiges, integratives und kommunikatives Wohnen und Leben ermöglicht. Eigens auf die Nutzerinnengruppe abgestimmte Wohnungsgrundrisse öffnen das Angebot auch für Frauen mit geringen finanziellen Möglichkeiten, Gemeinschaftsräume und mehrfach nutzbare Erschließungszonen kompensieren knappen Wohnraum. Zielgruppe des Projektes sind Alleinerzieherinnen, allein lebende Frauen aller Altersgruppen, Frauen in Beziehungen, Wohn- und Lebensgemeinschaften, Familien, Patchworkfamilien und Seniorinnen.

www.frauenwohnprojekt.org



Projektdaten
Bauherr:  WBV-GPA Wohnbauvereinigung für Privatangestellte
Planung:  Köb&Pollak Architektur
Freiraumplanung:  Auböck + Kárász
Statik:  Zemler + Raunicher
Bauphysik:  Dr. Pfeiler GmbH
Haustechnik:  gb-plan
Fotos:  Pez Hejduk, Anna Blau
Nutzfläche:  4.852 m²
<  PROJEKTE  >